MIETER HELFEN MIETERN
Frankfurt e.V.

Frankfurter Rundschau vom 30.08.2016

Frankfurt

Wohnraum schützen

Mieterverein schlägt ein neues Modell vor

Der Verein Mieter helfen Mietern fordert die Stadt auf, Häuser, die sie über ihr Vorkaufsrecht in Gebieten mit Milieuschutz-Satzungen erwirbt, für den Erhalt günstigen Wohnraums zu nutzen. Die Stadt hatte vor wenigen Wochen erstmals von diesem Recht Gebrauch gemacht. Sie hatte ein Wohnhaus in Bockenheim erworben, um die ihrer Ansicht nach drohende Verdrängung der Mieter zu verhindern. Der Verein weist darauf hin, dass die Stadt dieses Haus laut Gesetz nach spätestens zwei Jahren wieder
veräußert haben mUSS. Er schlägt vor, dass Frankfurt nach Münchner Vorbild eine Gesellschaft gründet, welche die Bockenheimer Immobilie und andere in diesem Zusammenhang erworbenen Häuser Genossenschaften anbieten kann. Der Verein kann sich als Alternative auch vorstellen, dass die städtische ABG geeignete Häuser übernimmt. Bei dieser seien Mieterhöhungen schließlich inzwischen auf ein Prozent im Jahr gedeckelt. Auch sozial Schwache und diskriminierte Mieter könnten dort unterkommen. cm