MIETER HELFEN MIETERN
Frankfurt e.V.

Frankfurter Rundschau, 13.11.2009, Matthias Arning

Kommentar zu Thema 'Wer bleiben will, der bleibt'
Gelungene Teilhabe

Sanierung oder Abriss? Als wenn das die einzigen Fragen wären, die sich mit der Debatte über die Zukunft des Mainfelds in Niederrad verbinden würden. In beiden Fällen, darauf besteht die ABH Holding, würde keiner der Mieter ohne Wohnung dastehen, und jeder, der bleiben wolle, könne auch bleiben. Also geht es im Mainfeld um viel mehr als nur um die mit viel Pathos vorgetragene Frage nach Abriss oder Erhalt.

Denn der Wandel in Niederrad muss gelingen, weil dieser Prozess weit über den südlichen Stadtteil hinausweisen soll. Schließlich ist das Projekt Mainfeld beispielgebend für jede weitere Sanierung einer Siedlung aus den 60er und 70er Jahren. Und daran mangelt es in Frankfurt nicht: An allen Ecken und Enden der Stadt müssen Quartiere nach dem Grundsatz der Energieeffizienz und dem Gebot des funktionierenden sozialen Zusammenhalts verändert werden.


Deswegen kommt es darauf an, dass die betroffenen Mieter im Mainfeld konsequent in die Entscheidungsfindung eingebunden werden, dass sich auf diese Weise geradezu ein Modell politischer Partizipation entwickeln lässt, von dem man später sagen kann: Allein so kann es gelingen.